Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Ausbildung?

Wenn du mit drei Monaten rechnest, ist die komplette Ausbildung recht entspannt. Du kannst vier Mal pro Woche unseren theoretischen Unterricht besuchen, zu dem du insgesamt (für einen Autoführerschein) 14 Mal kommen musst. Nach ca. sechs Besuchen kannst du parallel mit den praktischen Fahrstunden anfangen. Ideal sind zwei bis drei Doppelstunden in der Woche. Natürlich kannst du auch weniger oder mehr Stunden fahren, dann verkürzt oder verlängert sich die Ausbildungszeit entsprechend.

Wo ist die Fahrschule genau?

Wir sind in der August-Bebel-Straße 16-18 zu finden. Das ist im Umweltzentrum, neben dem Deutschen Roten Kreuz. Nähe Herforder Straße, nicht Detmolder Straße.

Was brauche ich für die Anmeldung in der Fahrschule?

Gar nichts. Die erste Rechnung müssen wir ja erst schreiben und die Sachen für das Straßenverkehrsamt (siehe "Führerscheinantrag") sollten so schnell wie möglich abgegeben werden, müssen aber bei der Anmeldung nicht vorliegen.

Wie lange dauert die Probezeit?

Die Probezeit für Führerschein-Ersterwerber (ausgenommen Klassen AM, L und T) dauert zwei Jahre. Wer aufgrund eines Verstoßes an einem Aufbauseminar (ASF) teilnehmen muss, verlängert diese auf vier Jahre.

Kann ich die Prüfung auch schon vor meinem Geburtstag machen?

Ja, das geht. Die theoretische Prüfung kannst du schon drei Monate vor dem Erreichen des nötigen Mindestalters ablegen. Die praktische Prüfung immerhin einen Monat vorher. Den Führerschein bekommst du aber erst an deinem Geburtstag!

Ist die Prüfung auch in anderen Sprachen möglich?

Ja. Bei der theoretischen Prüfung hast du die Wahl zwischen 12 verschiedenen Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Türkisch oder Hocharabisch. Bei der praktischen Prüfung spricht der Prüfer natürlich deutsch, aber wir bringen dir die wichtigsten Vokabeln bei, keine Sorge.

Was für Lernmaterial bekomme ich bei euch?

Wir bieten dir verschiedene Möglichkeiten an: Zum Beispiel einen Onlinezugang mit kostenloser App. Oder eine CD mit einem Lernprogramm für deinen PC. Oder die klassischen Fragebögen aus Papier. Alles in Verbindung mit einem Buch in deiner gewünschten Klasse. Wenn du bei uns etwas davon erwirbst kannst du sicher sein, dass alles auf dem aktuellen Stand des Verkehrsrechts ist! Das garantieren wir natürlich nicht für von dir selbst besorgtes Lernmaterial.